Weltlachtag

 

Motto: "Lachen für den Weltfrieden"

 

 

Am Sontag, 6. Mai 2018 wird der internationale Weltlachtag zum 20. Mal gefeiert. Dieser Tag wurde 1998 von Dr. Madan Kataria, dem Gründer der weltweiten LachYoga-Bewegung, ins Leben gerufen und findet immer am ersten Sonntag im Mai statt.

Punkt 14 Uhr mitteleuropäischer Zeit treffen sich Menschen auf der ganzen Welt, um gemeinsam drei Minuten lang das "globale Friedenslachen" ertönen zu lassen.

 

Mit dem Weltlachtag soll ein positives Zeichen gesetzt werden: "Frieden beginnt mit einem Lächeln", so hat es schon Mutter Teresa formuliert und deshalb soll an diesem Tag für den Weltfrieden gelacht werden, um so ein globales Bewusstsein für Völkerverständigung, Brüderlichkeit und Freudnschaft durch Lachen zu ermöglichen.

Dr. Madan Kataria wollte, dass an einem Tag im Jahr weltweit alle Menschen lachen, damit die positive Energie des Lachens sich wie eine Welle rund um den Globus ausbreiten möge, um Frieden und Liebe in die Welt zu tragen. Denn Lachen enthält sämtliche Eigenschaften, die ein Mensch benötigt, um sich selbst und sogar die Welt auf friedlichem Wege zu ändern.

 

Mein Traum von dem, was an einem solchen Tag passieren könnte: Die Erde lacht mit dem Kosmos, und die dabei entstehende Energie wirft uns in eine neue Umlaufbahn, wo es nur friedliche, glückliche und lachende Gesichter gibt!!!

 

Download
Botschaft zum Weltlachtag 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 387.7 KB